SPD Vorstandsteam wurde bestätigt

Am vergangenen Sonntag führte unser SPD Ortsverein im Gasthaus „Adler“ seine Hauptversammlung durch. Der Vorsitzende Horst Fritz begrüßte die Anwesenden und erinnerte im Hinblick auf den nächsten Tagesordnungspunkt „Totenehrung“ an verdiente Forbacher Sozialdemokraten wie etwa Klaus Gerstner, Werner Schäfer oder Karl Kalmbacher, denen unsere Gemeinde viel zu verdanken hat und ohne die es unseren Ortsverein in seiner heutigen Form nicht geben würde.

Seit der letzten Hauptversammlung vor zwei Jahren sind mit Sepp Gaisbauer und Hubert Fritz ebenfalls zwei herausragende Persönlichkeiten unserer Heimatgemeinde verstorben, die wir nicht vergessen werden und denen wir unsere Schweigeminute widmeten. Danach berichtete Horst Fritz über die Arbeit der Forbacher SPD in den beiden zurückliegenden Jahren, einem Zeitraum mit weitreichenden kommunalpolitischen Veränderungen in unserer Heimatgemeinde. Bei der Bürgermeisterwahl am 14. März des vergangenen Jahres unterstützten wir die Kandidatin und jetzige Bürgermeisterin Katrin Buhrke. In den Wahlkampf für die Kommunalwahl am 25. Mai gingen wir mit den Hauptthemen „Wirtschaft stärken“ und „Finanzkraft zielgerichtet einsetzen“ und konnten damit den fünften SPD-Sitz im Gemeinderat zurückgewinnen. Auch in den Ortschaftsräten konnten wir uns verstärken. Horst Fritz vertritt Forbach im Kreistag, Roland Gerstner wurde in Langenbrand einstimmig zum Ortsvorsteher gewählt. Erfreulich ist auch die steigende Zahl an Mitgliedern. Diese Erfolge sind Ansporn und Verpflichtung, unsere Arbeit konsequent fortzusetzen, unserer klaren Linie treu zu bleiben und uns angesichts wichtiger kommunalpolitischer Entscheidungen nicht von populistischen Mätzchen ablenken zu lassen. Insgesamt zog Horst Fritz ein positives Fazit der vergangenen Vereinsperiode und betonte, dass bei der SPD die politische Arbeit stets unverkrampft und mit einer Portion Spaß geleistet wird. Der Blick in die Vereinskasse durch Kassier Christoph Girrbach ließ die Euphorie kurz abklingen, der Titel „Schatzmeister“ erscheint eher nicht angebracht. Tadellose Kassenführung bescheinigten dennoch die Prüfer Harald Mungenast und Günter Merkel, die Entlastung des Kassiers wurde einstimmig erteilt.

Hauptversammlung

Foto: Hauptversammlung des SPD Ortsverein im Gasthaus Adler

Umfangreich fiel der anschließende Bericht unseres Schriftführers Günter Merkel aus. Bei der Vielzahl an Aktivitäten war dies kein Wunder. Neben Wahlkampfterminen, Teilnahmen an regionalen und überregionalen politischen Veranstaltungen hat sich besonders unser SPD Stammtisch mit immer interessanten Themen, manchmal mit prominenten Gästen und immer mit guter Beteiligung fest etabliert. Vor Jahren von Reiner Zimmermann angeregt, ist dieser politische Treff unter Freunden eine feste Einrichtung geworden. Im wahlkampfreien Jahr 2015 sind zusätzliche Spaß-Termine geplant, beispielsweise ein Grillfest und eine Busfahrt zu einem alten Schwarzwald-Bauernhof (mit echtem SPD-Landwirt). Außerdem werden wir unsere kultige Nikolausfeier am 6.12.15 reaktivieren.

Reiner Zimmermann dankte im Namen der Mitglieder für das Geleistete und nahm die Entlastung des Vorstandsteams vor, die einstimmig erteilt wurde.

Im anschließenden Wahlgang mit Wahlleiter Reiner Zimmermann wurde das bisherige Vorstandsteam in seiner Arbeit bestätigt und jeweils einstimmig wiedergewählt: Horst Fritz (1. Vorsitzender), Markus Zimmer (2. Vorsitzender), Günter Merkel (Schriftführer), Christoph Girrbach (Kassier). Neu im Vorstand sind die beiden SPD Hoffnungsträger Jörg Bauer und Christian Schäfer als Beisitzer. Harald Mungenast und Günter Merkel werden wieder als Kassenprüfer agieren. Delegierte für SPD-Parteitage sind künftig Roland Gerstner, Markus Zimmer und Günter Merkel, Ersatzdelegierte Horst Fritz, Harald Mungenast, Christoph Girrbach und Gunther Arntz. Als Delegierte für die Nominierungskonferenz des Landtagskandidaten wurden Horst Fritz, Christoph Girrbach und Gunther Arntz gewählt, Ersatzdelegierte sind hier Günter Merkel, Roland Gerstner und Markus Zimmer. Nach den Neuwahlen berichteten Heike Schillinger, Gunther Arntz aus dem Gemeinderat, Horst Fritz aus dem Kreistag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.