Politischer Aschermittwoch in Rastatt

Gute Stimmung herrsche beim politischen Aschermittwoch der SPD in Rastatt. Auch die Forbacher Genossen waren der Einladung der Rastatter SPD gefolgt, um die Reden unserer Landespolitiker Peter Friedrich und Ernst Kopp live mitzuerleben und die Gelegenheit zum persönlichen Gespräch zu nutzen.

Zunächst ging Peter Friedrich in seiner Funktion als Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten auf aktuelle Aspekte der Welt-, Bundes- und Landespolitik ein, um dann ausführlich die umfangreichen Projekte der Landesregierung zu erläutern. Dabei kam auch die unter Nachwirkung der vergangenen Fastnacht humorvoll vorgetragene Kritik am politischen Gegner nicht zu kurz, was für Erheiterung im Saal führte. Im eher sachlichen Teil des Vortrags beschrieb Peter Friedrich die Neuausrichtung im Schulbereich, wo im Bereich der frühkindlichen Bildung und Betreuung sowie im Bereich der Gemeinschaftsschulen aus Sicht der SPD viel Positives erreicht wurde. Zu keiner Zeit wurde nach Darstellung Friedrichs in Baden-Württemberg mehr in den Bildungsbereich investiert, um das Land zukunftssicher aufzustellen.

SAM_0605-1

Im Foto v.l.n.r: Günter Merkel, Horst Fritz, Peter Friedrich, Ernst Kopp

Unser Landesabgeordneter Ernst Kopp dankte Friedrich für seine Ausführungen und ging auf aktuelle positive Entwicklungen im Wahlkreis ein. Bei dieser Gelegenheit gab er offiziell bekannt, bei der Wahl im kommenden Jahr wieder für einen Sitz in Stuttgart zu kandidieren. Wie in der regionalen Presse berichtet, verzichtet Kopp deshalb auf sein Amt als Bürgermeister von Bietigheim. Zur Aufstellung des SPD-Kandidaten findet im Wahlkreis eine Nominierungskonferenz statt, zu der auch der Forbacher SPD Ortsverein drei Delegierte entsenden wird. Ort und Termin der öffentlich stattfindenden Nominierungskonferenz werden wir im „Forbacher“ rechtzeitig bekannt geben.

SPD bringt Arbeitsergebnisse in die Zukunftswerkstatt ein

Bei unserer Vorstandssitzung am vergangenen Sonntag wurden die Weichen für eine breite Kopperation der SPD mit der von unserer Verwaltung organisierten „Zukunftswerkstatt“ gestellt. Einstimmig wurde beschlossen, die im SPD Leitprojekt „Forum Zukunft Forbach (FZF)“ erarbeiteten Erkenntnisse, Konzepte und Ideen in vollem Umfang in die Arbeitsgruppen der Zukunftswerkstatt einzubringen.

FZF Präsentation Jörg Bauer

FZF Präsentation durch Jörg Bauer (Mai 2014)

Durch diesen Schritt wollen wir die Verwaltung in ihrer Konzeptarbeit unterstützen und die positiven Entwicklungen durch die erfolgreiche Aktivierung des „Managementverfahrens“ und den neuen Kommunikationsstil in unserer Gemeinde würdigen. Mitglieder des SPD Ortsvereins arbeiten bereits in der Zukunftswerkstatt mit, so auch unser FZF Projektleiter Jörg Bauer. Diese Arbeit wollen wir personell weiter ausbauen. Gern reagieren wir damit auf die Einladung unserer Bürgermeisterin an alle Forbacher Bürger, ehrenamtlich in den Arbeitsgruppen der Zukunftswerkstatt mitzuarbeiten. Wenn alle an einem Strang ziehen, davon sind auch wir überzeugt, werden wir Forbach gemeinsam voranbringen. Über die weitere Entwicklung und die nächsten Schritte werden wir an dieser Stelle gern berichten.

SPD Jahreshauptversammlung

Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen findet am 26. April um 10 Uhr im Gasthaus „Adler“ in Forbach statt. Wir bitten alle Mitglieder, diesen wichtigen Termin vorzumerken. Eine schriftliche Einladung mit Tagesordnung werden wir termingerecht verschicken.

Anregungen, Wünsche und Anträge zur Tagesordnung können bei allen Vorstandsmitgliedern eingereicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.